Rheinische Tonwerke

H. Siemes GmbH & Co. KG

Das Unternehmen

Die Hauptaktivität der Rheinischen Tonwerke H. Siemes in Brüggen-Bracht liegt in der Verarbeitung-Verpackung-Umschlag und Lagerung von Schüttgüter (Aufkohlungsmaterial) aller Art.
 


Kernstück des Unternehmens sind fünf Siebanlagen sowie zwei Brechanlagen, auf denen die Fraktionen
im Bereich zwischen 0 und 40 mm hergestellt werden können.


 






Außerdem stehen acht Rohwarensilos
(alle mit Silofahrzeugen zu beschicken) mit einem Gesamtfassungsvermögen von ca. 340 m³ zur Verfügung.
Die Siloanlagen sind mit entsprechenden
Verpackungs- und Aufbereitungstechniken verbunden.

Sämtliche Anlagen sind zusätzlich mit Filteranlagen nach dem aktuellen Stand der Technik ausgerüstet, um die Staubemissionen und damit die Belastung für die Arbeitnehmer und die Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren.